Monatsarchiv: Dezember 2019

Presse und Sprache – Dem Volk auf das Maul sehen X

Silvesterausgabe „Eine Epiphanie ist im allgemeinen Sprachgebrauch die unerwartete Erscheinung einer Gottheit, eine Offenbarung also, bzw. im weiteren Sinne ein (Erweckungs-) Moment von besonderer Tragweite“, kann man im Internet lesen. Im Meßkircher Martin-Heidegger-Gymnasium ist zwar nicht „die unerwartete Erscheinung einer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Presse und Sprache | Kommentar hinterlassen

Flächenversieglung in der Gemeinde Ostrach oder aus Drei mach Eins

Veröffentlicht unter Informationen | Kommentar hinterlassen

Presse und Sprache – Dem Volk auf das Maul sehen IX

Geplant war für den zweiten Advent eigentlich eine vorweihnachtliche Betrachtung über Stille, Schmerz und Vulkanismus. Jetzt kommt sie halt zum dritten Advent. In diesem Sinne:Wir sagen euch an den lieben Advent.Sehet, die dritte Kerze brennt.

Veröffentlicht unter Presse und Sprache | Kommentar hinterlassen

Wir sind Ostrach zum Letzten und ein Nachtrag zur zweiten Kerze

Wie man einen Türken baut oder ist Ostrach inzwischen ein Potemkinsches Dorf geworden Geplant war für den zweiten Advent eigentlich eine vorweihnachtliche Betrachtung über Stille, Schmerz und Vulkanismus (?), und jetzt geht es plötzlich um Potemkinsche Dörfer. Sie erinnern sich. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Informationen | Kommentar hinterlassen