Gewerbegebiet Königsegg umfasst 22 ha im neuen Regionalplan

Fortschreibung des Regionalplans Bodensee-Oberschwaben – Entwurf zur Anhörung 2019

Königsegg 1 Bild1

Königsegg II Bild2Königsegg III Bild3

Darüber haben sie in ihrem „Kommunalwahlkampf“ kein Wort verloren, die Damen und Herren. Und manch einer der Herren Kandidaten hatte die Unterlagen längstens auf seinem Schreibtisch liegen oder in seinem Computer gespeichert, einer ist sogar Mitglied der Verbandsversammlung und hat neben dem Ostracher Bürgermeister mitgewirkt an der Fortschreibung des Regionalplans Bodensee-Oberschwaben. Aber kein Wort drang nach außen. Schweigen bei CDU und FW und der wohlinformierten SPD. Einmal mehr wurden hinters Licht geführt die Ostracher Bürger. Reinhaltung von Wasser und Luft, Erhöhung der Lebensqualität, Vertrauen, Vertrauen, Vertrauen … Vertrauen? Kaum sind sie angetreten und auf das öffentliche Wohl verpflichtet, haben sie es bereits verspielt, das Vertrauen! Der Entwurf des Regionalplans, in dem die Vorranggebiete für Industrie und Gewerbe in Ostrach – hier ausschließlich Ostrach-IKG Königsegg – geplant werden, sprengt mit seinen 22 ha des einfachen Bürgers Vorstellungskraft.

Umweltzustand und Bewertung der Umweltauswirkungen auf die Schutzgüter, so die Überschrift. Ja Schutzgüter! Und jetzt werden diese Schutzgüter durchdekliniert, angefangen beim Menschen und aufgehört beim Sachgut. Was dem Leser dieser Bewertungen bleibt? Zynismus.

Schutzgut Mensch, Pardon, Störgut Mensch
Minimierungsmaßnahme: Verringerung der nachteiligen Auswirkungen durch bauliche Maßnahmen
Besser: Umsiedlung der Bevölkerung.

Schutzgut Tiere, Pflanzen und biologische Vielfalt
Minimierungsmaßnahme: Keine
Vorschlag: Pflanzen vernichten, eh alles Unkraut. Tiere dressieren und ab in den Zoo oder Zirkus.

Schutzgut Boden
Minimierungsmaßnahme: Verringerung der zukünftigen Flächeninanspruchnahme durch hochwertige und intensive Nutzung des Gebiets
Besser: Verstärkter Einsatz von Glyphosat und Neonicotinoiden.

Schutzgut Wasser
Minimierungsmaßnahme: Nachweis der Unbedenklichkeit in Wasserschutzgebieten
Also Monitoring à la Gemeinde Ostrach: VNN (Veröffentliche nie Nitratwerte).

Schutzgut Klima und Luft
Minimierungsmaßnahme: Minderung der Emissionen durch Verbesserungen im technischen Umweltschutz, Vermeindung von Strömungshindernissen, z.B. durch Anordnung der Gebäudekörper und Straßenfluchten längs zu den Luftleitbahnen
Vorschlag: „In Flanders fields the poppies blow/ Between the crosses, row on row.“ Seit der zweiten Flandernschlacht am 22. April 1915 und dem Beginn des Gaskrieges haben wir exzellente Erfahrungen mit Emissionen. Also Gasmaske!

Schutzgut Landschaft
Minimierungsmaßnahme: Fehlanzeige
Vorschlag nicht möglich. Nichts aus nichts = nichts

Schutzgut Kultur und Sachgüter
Minimierungsmaßnahme: Fehlanzeige
Vorschlag: Abriss aller störenden Kulturgüter.

Fortschreibung des Regionalplans Bodensee-Oberschwaben – Entwurf zur Anhörung 2019

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Informationen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hier können SIe Ihren Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.